Berlinische Lebensbilder Bd. 11 Baumeister - Ingenieure - Gartenarchitekten

Herta Hammerbacher in der Neuerscheinung;

Berlinische Lebensbilder 

Bd. 11  

Baumeister - Ingenieure - Gartenarchitekten

Hänsel, Jessica (Hrsg.) | Haspel, Jörg (Hrsg.) | Salge, Christiane (Hrsg.) | Wittmann-Englert, Kerstin (Hrsg.)
Baumeister – Ingenieure – Gartenarchitekten
Berlinische Lebensbilder (BLB), Band 11. Historische Kommission zu Berlin
von Duncker & Humblot, Berlin; 2016.
305 Abb. (darunter 43 farbige); 671 S. Geb. mit Schutzumschlag (1.165 g)
ISBN 978-3-428-14587-4

"In 40 biografischen Darstellungen werden Leben und Werk herausragender Baumeister und Architekten, Bauingenieure sowie Garten- und Landschaftsarchitekten des 17. bis 20. Jahrhunderts nachgezeichnet, die in ihrer Schaffensperiode nachhaltig das Stadtbild Berlins geprägt und damit ihren Platz in der Baugeschichte dieser Stadt gefunden haben."

Diese Beschreibung von den Herausgebern passt ziemlich genau zu Herta Hammerbacher. Privatgärten, Hochschulcampus, Siedlungsgrünflächen bis hin zu Gewerbeaußenanlagen hat sie das Stadtbild wie kein anderer geprägt.
Wer kann schon von sich behaupten, in Berlin über 10 denkmalgeschutzte Werke hinterlassen zu haben?

In "Berlinische Lebensbilder" sind folgende Gartenarchitekten vertreten:

  • Gustav Meyer (1816-1877), Von Klaus-Henning von Krosigk
  • Ludwig Lesser (1869-1957), Von Katrin Lesser
  • Georg Potente (1876-1945), Von Jörg Wacker
  • Erwin Barth (1880-1933), Von Dietmar Land
  • Georg Pniower (1896-1960), Von Peter Fibich und Joachim Wolschke-Bulmahn
  • Herta Hammerbacher (1900-1985), Von Jeong-Hi Go
  • Hermann Mattern (1902-1971), Von Vroni Heinrich

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

„CAMPUS“ DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT BERLIN (1948; 1952; 1959 –1983)

Pücklerstrasse 42-43

Denkmalgeschützte Gärten Hammerbachers in Berlin