Posts

Es werden Posts vom Juli, 2012 angezeigt.

Pücklerstrasse 42-43

Bild
Berlin-Dahlem, Pücklerstr. 42-43   (Günther Werner-Ehrenfeucht)BJ. 1940 Architekt: Wilhelm v. Gumberz. Seit 1998 Residenz des Schwedischen Botschafters

Der Garten in der Pücklerstrasse 42/43, besser bekannt als Garten Werner-Ehrenfeucht, umfasst eine über 4000qm große Fläche. Herta Hammerbacher gelingt es, diesen recht großen Garten in einen einzigen Raum zu begreifen. Diese Art der Raumerfassung ist für Hammerbacher typisch. Das Gelände zeigt einen Höhenunterschied von ca. 3m. Das Haus markiert selbstverständlich den höchsten Punkt,  das Gelände fällt nach Süden ab. Hammerbacher nimmt diese Bewegung auf, und setzt ein kreisrundes Bassin in den tiefsten Punkt. Die Verbindung dieser beiden Polen, - des Hauses und  des Bassins-, wird hergestellt durch einen Bachlauf, der von der Terrasse beginnend seitlich den gesamten Raum seitlich umschließt und in das Bassin mündet. Die kulissenhafte Randbepflanzung geht in den umgebenden Kiefernbestand über, so dass die Landschaft in den Garten hinei…

Literatur / Biographisches zu Herta Hammerbacher

Amberg, Kirstin: Die Gartenarchitektin Herta Hammerbacher, Werdegang und Werk, Diplomarbeit am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und Entwerfen, TU-München-Weihenstephan  1990
Ginelli, Anatol und Ingrid: Herta Hammerbacher zum 70. Geburtstag", in: Stadtbauwelt 28/1970, S. 261
Ginelli, Anatol: Herta Hammerbacher (2.12.1900 - 25.5.1985), in: Bauwelt  25/1985, S. 1000
Go, Jeong-Hi: Herta Hammerbacher (1900 - 1985), Virtuosin der Neuen Landschaftlichkeit, - Garten als Paradigma – Band S 18: Landschaftsentwicklung und Umweltforschung 2006. - 240 S
Volltext:
Gröning,Gert und Wolschke- Bulmahn, Joachim: Grüne Biographien, biographisches Handbuch zur Landschaftsarchitektur des 20. Jahrhunderts in Deutschland, Patzer Verlag. Berlin; Hannover 1997
Jachmann, Christine: Architektinnenhistorie, ein Katalog zur Geschichte der Architektinnen und Designerinnen im 20. Jahrhundert. Eine erste Zusammenstellung. S. 48-50, 71, Union Internationale des Femmes Architektes Sektion Bundesrepublik e.V. Berlin  1984

Liste der Schriften Herta Hammerbachers

Schriften  von Herta Hammerbacher Veröffentlichungen
1931a Treppen im Garten, in: Gartenwelt 2/1931, S. 18 f.
1931b Neues Bauen und neues Gartenwesen/ Der Garten Poelzig, in: Gartenschönheit 2/1931, S. 26-30
1933 Aus Hausgärten. Arbeiten der Arbeitsgemeinschaft: Karl Foerster, Hermann Mattern und Herta Hammerbacher, Bornim, in: Wasmuths Monatshefte für Baukunst und Städtebau  5/1933, S. 202-208
1934a Wie sollen wir gestalten?, in: Die Gartenkunst 1934, 47. Jg., S. 95 + 96
1934b Tiere und ihre Unterbringungsmöglichkeiten im Garten, in: Die Kunst 1934, Band 70, S. 234-236
1938a Ein Hausgarten, in: Die Gartenkunst 1938, S. 138-142
1938b Ein Luzerner Landhausgarten, in: Gartenschönheit 1938, S. 458 f.
1939 Gedanken zum Wildgarten, in: Reichsgartenschau Stuttgart 1939, amtl. Ausstellungsführer, Stuttgart,  S. 77 – 78
1941a Die Gartenanlagen an der Albrecht-Dürer-Schule in Bromberg, in: Die Gartenkunst 1941, S. 163-167
1941b Haus und Garten an einem Märkischen See, in: Wasmuths Monatshefte für Baukunst und St…

Publikation über Herta Hammerbacher

Bild
Go, Jeong-Hi:
Herta Hammerbacher (1900 - 1985) Virtuosin der Neuen Landschaftlichkeit - Garten als Paradigma - Band S 18: Landschaftsentwicklung und Umweltforschung.
Verlag der Technischen Universität Berlin, Berlin
2006.  Volltext in Google Books